Völlig überraschend gab die Richemont Gruppe unter der Führung von Johann Rupert den Rücktritt seines Uhrenverantwortlichen bekannt, einer der wichtigsten Figuren bei Richemont.

Georges Kern

Georges Kern

Der Schweizer Luxusgüter-Hersteller Richemont, zu dem bedeutende Uhrenmarken wie IWC Schaffhausen,  A. Lange & Söhne, Panerai, Vacheron Constantin oder Jaeger-LeCoultre gehören, verliert den Chef der Uhrenproduktion.
Georges Kern, Leiter der Sparte Watchmaking, Marketing und Digital, tritt mit sofortiger Wirkung zurück, wie der Richemont-Konzern mitteilte.
Kern, der zuvor viele Jahre als CEO von IWC fungierte, hatte erst im November verantwortungsvolle Aufgaben innerhalb des Richemont-Konzerns bekommen. In der offiziellen Richemont-Verlautbarung fiel der Dank des Vorstandsvorsitzenden Johann Rupert sinngemäß so aus: „Georges hat eine interessante Gelegenheit bekommen, Unternehmer zu werden. Er hatte eine sehr erfolgreiche Karriere bei IWC Schaffhausen und wir wünschen ihm alles Gute.“

Newsletter

Melde dich jetzt zum Newsletter an.
zur Anmeldung