Richard Mille präsentiert mit der RM50-03 den leichtesten Split-Second Tourbillon Chronographen der Welt

Die RM 50-03 McLaren F1 von Richard Mille erweckt uhrmacherische Perfektion zum Leben und verbindet Tourbillon-Hemmung mit Schleppzeigerfunktion

RICHARD MILLE RM50-03_4_1600x900

Unermüdliche technische Innovationskraft und das kontinuierliche Streben nach Perfektion und Fortschritt gehören zu den gemeinsamen Nennern, die McLaren-Honda und Richard Mille miteinander verbinden. Das neue Richard-Mille-Kaliber, das in Zusammenarbeit mit dem berühmten Formel-1-Konstrukteur entstanden ist, präsentiert sich als technisches Meisterwerk von außerordentlicher mechanischer Leistungskraft.
Der ultraleichte RM 50-03 Tourbillon Split Seconds Chronograph McLaren F1 wiegt – inklusive dem neuen Armband – weniger als 40 Gramm, was ihn zum leichtesten mechanischen Chronographen aller Zeiten macht. Möglich wurde dieser Meilenstein durch die Verwendung modernster technischer Materialien. Neben Titan und TPT™-Karbon kommt im Modelldesign ein in der Uhrmacherkunst völlig neues Material zum Einsatz: Graph TPT™, das allgemein auch als Graphen bekannt ist.

RICHARD MILLE RM50-03_1_1600x900

Ultraleichtes Tourbillonkaliber aus Titan und TPT™ Karbon: Das Kaliber RM50-03 wiegt nur 7 Gramm. Möglich wird dieses rekordverdächtige Leichtgewicht durch den Einsatz von High-Tech-Materialien und die maximale Skelettierung seiner Komponenten. Platine und Brücken aus äußerst korrosionsbeständigem und stabilem Grade-5-Titan ermöglichen dem Räderwerk ein optimales Funktionieren. Gleichzeitig werden dessen mechanischen Eigenschaften von der Legierung (90 % Titan, 6 % Aluminium und 4 % Vanadium) zusätzlich gesteigert. Einige Brücken des Schleppzeigerchronographen sind – genau wie das abgeschrägte Gestell, das das gesamte Kaliber mit Federhaus und Tourbillonbrücken birgt – aus TPT™ Karbon gefertigt. Durch dieses Gestell, das am Gehäusemittelteil befestigt ist, konnte auf einen Gehäusering verzichtet und so das Werk optimal ins Gehäuse integriert werden. Alle diese technischen Lösungen verleihen dem komplexen Kaliber mit seinem bemerkenswerten Verhältnis von Gewicht/Widerstandsfähigkeit beeindruckende Stabilität, die bei Belastungstests von 5.000 g bestätigt worden ist.

Neuartiger Schleppzeigermechanismus: Im Kaliber RM 50-03 feiert ein neuartiger Schleppzeigermechanismus Premiere, der von den Richard-Mille-Ingenieuren entwickelt worden ist.
Das neue Säulenrad steuert die verschiedenen Hebel der Schleppzeigerfunktion und optimiert die Handhabung des Chronographen. Während frühere Richard-Mille-Chronographen traditionell über ein Rad mit acht Säulen verfügten, besitzt das Rad der RM 50-03 nur sechs Säulen – so werden gleichmäßige Bewegungen, maximale Funktionssicherung und eine längere Haltbarkeit der Einstellungen gewährleistet. Umfangreiche Studien zur Funktion der Rattrapante-Zangen haben außerdem zu einem völligen neuen Design geführt. Zusätzlich wurde die Schraubenfeder durch eine Klinge auf dem Schleppzeigerrad der RM 50-03 ersetzt; eine technische Entscheidung, mit der ein Abweichen des Drehmoments bei aktivierter Schleppzeigerfunktion verringert werden soll. Alle diese Entwicklungen haben die Leistungsfähigkeit des Tourbillonkalibers bedeutend gesteigert und den Energieverbrauch des Chronographen halbiert, bei einer verringerten Reibung der Wellen.

RICHARD MILLE RM50-03_2_1600x900

Drehmomentanzeiger: Diese Anzeige liefert Informationen über die Spannung der Zugfeder und ermöglicht es so, den Aufzug der Uhr zu optimieren. Unter 53 dNmm ist die Feder nicht ausreichend gespannt, über 65 dNmm hingegen kann die hohe Federspannung die Arbeit des Mechanismus beeinträchtigen oder ihn sogar beschädigen. Diese Anzeigen sind auf einer numerischen Skala rechts neben dem Federhaus abzulesen.

RICHARD MILLE RM50-03_5_1600x900

Funktionsanzeiger: Ähnlich wie bei der Schaltung eines Autos ermöglicht der Funktionsanzeiger, die einzelnen Positionen zum Aufziehen sowie zum Einstellen der Zeit bei gezogener Krone auf einen Blick zu unterscheiden. Ein Zeiger bei 4 Uhr weist die gewählte Funktion aus: W (Winding – Aufziehen), N (Neutral) und H (Hands – Zeiger).

Unruh mit variablem Trägheitsmoment: Diese Art der Unruh bietet bei Stößen sowie beim Zusammensetzen und Zerlegen des Werks eine bessere Verlässlichkeit – darüber hinaus erhöht ihre Verwendung langfristig die Ganggenauigkeit. Der Rückerzeiger wurde zugunsten von vier verstellbaren Gewichten entfernt, um so eine präzisere und wiederholte Anpassung zu ermöglichen.

RICHARD MILLE RM50-03_1_1600x900

Federhaus-Sperrkegel mit progressivem Rückfall:Diese Vorrichtung sorgt für einen erheblich effizienteren Aufzug der Uhr (um etwa 20 %), insbesondere zu Beginn des Vorgangs. Sie dient auch der gleichmäßigen Verteilung der Zugfederspannung.

Modularer Stellmechanismus am Gehäuseboden:Diese Konstruktion bietet verschiedene Vorteile hinsichtlich Langlebigkeit und Wartung des Uhrwerks: Da die Baugruppe außerhalb des Uhrwerks montiert ist, kann das Modul zur Zeiteinstellung im Falle eines möglichen Defekts oder während der Wartung gewechselt werden, ohne die gesamte Platine zu beeinträchtigen. Für Montage und Zerlegen des Moduls über den Gehäuseboden müssen Zeiger und Zifferblatt nicht entfernt werden.

Krone mit Drehmomentbegrenzung: Dieses zusätzliche Sicherheitssystem verhindert ein versehentliches Überdrehen beim Aufziehen der Uhr, was eine Beschädigung der Aufzugswelle zur Folge haben oder extremen Druck auf das Federhaus ausüben kann.

Uhrwerk
· Mechanisches Uhrwerk mit Handaufzug
· Kaliber RM 50-03 (nur 7g schwer)
· Gangreserve 70 h
Funktionen
· Stunde
· Minute
· Tourbillon
· Schleppzeiger
· 30-Minuten Totalisator
· Anzeige Gangreserve
· Anzeige Drehmoment
· Funktionsanzeige
Gehäuse
· TPT™ Karbon (6x leichter und 200x stabiler als Stahl)
· Krone mit Drehmomentsbegrenzung
· Saphirglas (1.800 Vickers) mit beidseitiger Antireflexbeschichtung
· Gehäuseboden: Saphirglas mit (beidseitiger) Antireflexbeschichtung
Wasserdichtigkeit
5 bar (50 Meter)
Band
· Kautschukband mit eingearbeiteten Graphen
Zifferblatt
· Skelettiert
Unverbindliche Preisempfehlung
Richard Mille  – RM 05-03 McLaren F1 (limitiert auf 75 Stück)
UVP: € 1.085.000,-

BilderRichard Mille – RM 50-03 McLaren F1:

Zurück zur Startseite

Newsletter

Melde dich jetzt zum Newsletter an.
zur Anmeldung