OMEGA zeigt soziales Engagement und unterstützt Orbis International

OMEGA ist seit 2011 stolzer Unterstützer von Orbis International, einer non-profit Organisation die sich darauf spezialisiert hat, vermeidbare Blindheit in den entferntesten Regionen der Welt zu behandeln.

Omega OrbisSeit ihrer Gründung im Jahr 1982 hat Orbis International Programme in mehr als 90 Ländern durchgeführt. Dazu gehören nicht nur Millionen von medizinischen und optischen Behandlungen, sondern auch die Ausbildung von augenmedizinischem Personal.
Mit an Board ist OMEGA Markenbotschafterin Cindy Crawford, die die fliegende Augenambulanz gemeinsam mit ihrer Tochter in Peru besuchte.
Davon inspiriert, beteiligen sich auch weitere OMEGA-Botschafter an dieser besonderen Partnerschaft. OMEGA unterstützt Orbis aber nicht nur mittels Filmen und Anzeigen, sondern auch auf anderen Wegen, beispielsweise der Bereitstellung von Teddybären für die jüngsten Patienten sowie finanziellen Zuwendungen.

Omega Orbis

Ein Flugzeug als mobiler Operations- und Schulungssaal

2016 präsentierte Orbis ihr brandneues MD-10-Flugzeug. Dieses adaptierte Langstreckenflugzeug ist ausgerüstet um die neuesten und fortschrittlichsten Augenoperationen durchzuführen. Nach der Vorstellung des Flugzeugs in Los Angeles führt die erste Mission des neuen Orbis Flying Eye Hospital im September 2016 nach China und Indonesien.
Das Flying Eye Hospital ist die weltweit einzige Einrichtung, die an Bord eines MD-10 Flugzeugs Augen Schulungen durchführt. Es ist eine, nach neuesten Erkenntnissen komplett ausgestattete Augenambulanz und verfügt über Technologien, mittels derer Augenoperationen in 3D in die ganze Welt übertragen werden können.

Omega Orbis

Die MD-DC10 verfügt über 12 Arbeitsbereiche:

· Ein Klassenzimmer mit 46 Sitzmöglichkeiten
· Ein top aktueller Operationsraum mit Komplettausstattung
· Ein Patienten- und Laser Raum für vor- und nach-operative Untersuchungen
· Ein modernes Flight Deck
· Einen Administrationsraum für Mitarbeiter und Helfer
· Einen IT /AV Raum der als Kommunikationszentrale des Flugzeugs fungiert
· Einen Beobachtungsraum wo Besucher Operationen live mitverfolgen können
· Einen Raum für die Sterilisierung der Instrumente
· Einen Raum für Pre- und Post-Operative Versorgung
· Einen biomedizinischen Arbeitsbereich
· Einen Umkleideraum für Patienten und Mitarbeiter
· Einen vorderen Arbeitsbereich  mit einer modifizierten Bordküche

Die OMEGA De Ville Prestige „Orbis“ Sonderedition

Omega Orbis

OMEGA De Ville Pestige „Orbis“ Sondermodelle: v.l.n.r.: Omega De Ville Prestige „Orbis“ 27.4mm (RFZ.: 424.10.27.60.53.003), Omega De Ville Prestige „Orbis“ 32.7mm (RFZ.: 424.10.33.20.55.004), Omega De Ville Prestige „Orbis“ 39.5mm (RFZ.: 424.13.40.20.03.003)

OMEGA hat speziell für diese Partnerschaft drei De Ville Prestige Modelle  kreiert, von deren Erlös ein Teil an die Organisation gespendet wird. Gemeinsam mit der Orbis Farbe Blau, diente der kuschelige Teddy als Inspiration für die verspielte Uhren Kollektion. So wurde auch das Teddybären-Logo auf dem vertikal gebürsteten Gehäuseboden speziell für diese Uhren gestaltet. Kunden haben so die Möglichkeit, sich im Wissen, dass sie ein großartiges Projekt unterstützen, für eine besondere OMEGA Armbanduhr zu entscheiden.

Omega De Ville Prestige „Orbis“ 39.5mm:

Omega Orbis

Omega De Ville Prestige „Orbis“ Sondermodell (RFZ.: 424.13.40.20.03.003)

Die Version für Herren der neuen De Ville Prestige Orbis verfügt über ein 39.5 mm Edelstahlgehäuse und ist mit dem OMEGA Co-Axial Kaliber 2500 ausgestattet. Das sonnengestrahlte und blau lackierte Zifferblatt weist das OMEGA Teddybären-Muster auf und verfügt über polierte gewölbte römische Ziffern.

Omega Orbis

Omega De Ville Prestige „Orbis“ Sondermodell (RFZ.: 424.13.40.20.03.003)

Darüber hinaus ist der Zeitmesser mit rhodinierten Stunden- und Minuten-Zeigern sowie einem Orbis-blauen Sekundenzeiger ausgestattet; das Datumsfenster ist bei 3 Uhr positioniert. Dieses OMEGA „Orbis“ Sondermodell kommt mit einem blauen Lederarmband und zum Preis von € 3.000 in den Verkauf.

Omega De Ville Prestige „Orbis“ 32.7mm:

Omega Orbis

Omega De Ville Prestige „Orbis“ 32.7mm (RFZ.: 424.10.33.20.55.004)

Für Damen wurde ein 32.7 mm Modell mit Edelstahlgehäuse und poliertem Prestige-Armand, ebenfalls aus Edelstahl, kreiert. Auch dieser Zeitmesser ist mit dem OMEGA Co-Axial Kaliber 2500 ausgestattet.

Omega Orbis

Omega De Ville Prestige „Orbis“ 32.7mm (RFZ.: 424.10.33.20.55.004)

Das OMEGA Teddybären-Muster ziert das weiße Perlmutt-Zifferblatt während polierte gewölbte römische Ziffern, acht Diamant-Indexe, rhodinierte Stunden- und Minutenzeiger sowie der Orbis blaue Sekundenzeiger dieses Design komplettieren. Das Dautumsfenster befindet sich bei der Position von 6 Uhr. Die Uhr hat eine unverbindliche Preisempfehlung von € 4.300.

Omega De Ville Prestige „Orbis“ 27.4mm:

Omega Orbis

Omega De Ville Prestige „Orbis“ 27.4mm (RFZ.: 424.10.27.60.53.003)

Die 27.4 mm Edelstahl-Version für Damen ist mit dem OMEGA Quarz-Werk Kaliber 1376 ausgestattet. Das OMEGA Teddybären-Motiv ziert auch dieses sonnengestrahlte und blau lackierte Zifferblatt während polierte gewölbte römische Ziffern, acht Diamant-Indexe sowie rhodinierte Stunden- und Minutenzeiger dieses Design abrunden.

Omega Orbis

Omega De Ville Prestige „Orbis“ 27.4mm (RFZ.: 424.10.27.60.53.003)

Dieses Modell wird an einem polierten Prestige-Armband getragen.

Alle OMEGA De Ville Prestige „Orbis“ Sondermodelle sind ab sofort in der Wiener OMEGA Boutique sowie im ausgewählten Uhrenfachhandel erhältlich.

Bilder OMEGA De Ville Prestige „Orbis“ Sondermodelle:

Video The Hospital in the Sky with Cindy Crawford:

Zur Modell-Übersicht OMEGA Zurück zur Startseite

Newsletter

Melde dich jetzt zum Newsletter an.
zur Anmeldung