Mit der Master Compressor Extreme LAB2 demonstriert Jaeger LeCoultre wissenschaftlichen Fortschritt, innovative Materialien und uhrmacherische Meisterleistung

Gemäß einem der grundlegenden Maßstabe der Manufaktur darf eine Uhr, selbst wenn sie noch so komplex ist, in keinster Weise auf Funktionalität und Pragmatismus verzichten. Folglich verbindet die Master Compressor Extreme LAB2 von Jaeger-LeCoultre eine ausgeklügelte Ergonomie mit der garantierten Präzision und Zuverlässigkeit von Jaeger-Lecoultre.

Jaeger LeCoultre Master Compressor Extreme LAB2

v.l.n.r.: Jaeger-LeCoultre – Master Compressor Extreme LAB2 (RFZ. Q203T540), Jaeger-LeCoultre – Master Compressor Extreme LAB2 (RFZ. Q203T541), Jaeger-LeCoultre – Master Compressor Extreme LAB2 (RFZ. Q2032540)

Ausgestattet ist die Master Compressor Extreme LAB2 von Jaeger-LeCoultre mit dem Maufaktur-Kaliber 780 und einem durch ein Säulenrad gesteuerten Chronographen. Die Präzision beim Starten und Stoppen der Zeitmessung wird durch eine Vertikalkupplung gewährleistet. Die große Unruh schlägt mit einem Rhythmus von 28.800 Halbschwingungen.

Jaeger LeCoultre Master Compressor Extreme LAB2

Jaeger-LeCoultre Maufaktur-Kaliber 780

Die Spirale selbst ist mit einer besonderen Schutzvorrichtung ausgestattet, die die Auswirkungen von Stößen auf ein Minimum reduziert und so zur Ganggenauigkeit der Uhr maßgeblich beiträgt. Die Unruhbrücke verfügt über zwei Auflagepunkte, um ihre Widerstandsfähigkeit zu verbessern. Der Automatikrotor ist auf schmierungsfreien Keramikkugellagern befestigt und gewährleistet eine Gangreserve von 60 Stunden.

FUNKTIONSAUSWAHL

Jaeger LeCoultre Master Compressor Extreme LAB2

Mit Hilfe der Funktionswahl, die anhand eines in die Krone integrierten Drückers erfolgt, können alle Funktionen eingestellt werden, ohne dass die Krone herausgezogen werden muss. Sobald eine Funktion ausgewählt wurde, erfolgt das Einstellen durch einfaches Drehen der Krone.
In ihrer ,,neutralen“ Stellung dient die Krone zum Aufziehen der Federhäuser. Durch einmaliges kann die Uhrzeit der zweiten Zeitzone und das Datum eingestellt werden können. Durch zweites Betätigen des Drückers kann die Uhrzeit der Hauptzeitzone eingestellt werden kann.
Durch ein weiteres Drücken kehrt das System in die Ausgangsstellung zurück. Dank diesem System muss die Krone nicht mehr herausgezogen werden, zugleich wird eine herausragende Wasserdichtigkeit gewährleistet.

SEKUNDENSTOPP-FUNKTION

Beim Einstellen der Uhrzeit läuft der Sekundenzeiger weiter und die Ganggenauigkeit der Uhr wird nicht beeinträchtigt. Für ein präzises Einstellen des Sekundenzeigers muss nur der Abzug auf der linken Seite des Gehäuses betätigt werden. Durch gleichzeitiges Verschieben und Drücken wird der Sekundenzeiger angehalten und läuft erst weiter, wenn der Abzug losgelassen wird.

GANGRESERVE

Jaeger LeCoultre Master Compressor Extreme LAB2

Das fortschrittliche Federhaus der Master Compressor Extreme LAB 2 gewährleistet eine konstante Energieversorgung von 60 Stunden. Um Jederzeit die noch verbleibende Energiereserve zu überprüfen, befindet sich auf dem oberen Rand des Zifferblatts eine neuartige, patentierte, radial einfach abzulesende Anzeige. Mit fortlaufend schwindender Gangreserve wechseln die verschiedenen Segmente der 180°­ Anzeige von weiß auf blau. Dank dieser einzigartigen großflächigen Anzeige kann die Spannung des Federhauses selbst bei schlechten Lichtverhältnissen mit einem Blick ermittelt werden.

DRÜCKER IN INNOVATIVEM DESIGN

Die beiden traditionellen Drücker werden von zwei um die Krone schwenkbaren, L-förmigen Metallwippen geschützt. Sie bieten eine große Kontaktfläche und schützen zugleich die Krone und ihre integrierte Funktionsauswahl. Der obere Teil der Drücker ist mit kanneliertem Kautschuk überzogen, um ein unbeabsichtigtes Abrutschen der Finger zu vermeiden.

ZWEITE ZEITZONE

Jaeger LeCoultre Master Compressor Extreme LAB2

Die Master Compressor Extreme LAB 2 von Jaeger-LeCoultre ist mit einer GMT-Funktion ausgestattet. Die zweite Zeitzone wird für die Uhrzeit des gewöhnlichen Wohnorts anhand eines zweiten Stundenzeigers aus der Mitte angezeigt und durch eine 24-Stunden-Anzeige bei sechs Uhr ergänzt.
Die Reise-Zeitzone wird mithilfe der in die Krone integrierten Funktionswahl eingestellt. Diese Einstellung bewirkt die Übernahme des korrespondierenden Datums, sowohl vor- als auch rückwärts.

DIGITALER ZÄHLER DER CHRONOGRAPHENMINUTEN

Jaeger LeCoultre Master Compressor Extreme LAB2

Für optimale Ablesbarkeit auf einen Blick haben die Uhrmacher der Manufaktur eine Anzeige gewählt, die ein sofortiges Ablesen ermöglicht: Auf der idealen Position bei zwölf Uhr zeigt ein großer Zähler mit zwei Ziffern die Chronographenminuten an. Er funktioniert mittels eines augenblicklich springenden Mechanismus‘, der genau dann aktiviert wird, wenn der Sekundenzeiger eine Umdrehung beendet. Der Stundentotalisator des Chronographen befindet sich bei neun Uhr, koaxial zur Sekunde des Uhrwerks.

ARMBANDSYSTEM

Das neue, innovative integrierte Armband-Austauschsystem wird durch eine Wippe auf dem Gehäuseboden bedient. Durch Drehen der Wippe wird die Befestigung des Armbands gelöst, sodass es leicht ausgewechselt werden kann. Das doppelte Armband aus Alligatorleder garantiert optimale Zuverlässigkeit und Ergonomie, während die gesicherte, doppelte Dornschließe eine präzise Einstellung in zwei Positionen zwischen den Kerben gewährleistet.

MARKANTES DESIGN UND OPTIMIERTE HANDHABUNG

Die schwarze Keramiklünette der Master Compressor Extreme LAB 2 verfügt wie das kratzfeste Saphirglas über herausragende Schutzeigenschaften.

Jaeger LeCoultre Master Compressor Extreme LAB2

Jaeger-LeCoultre – Master Compressor Extreme LAB2 (RFZ. Q203T541)

Die ebenfalls aus Keramik gefertigte Krone ist eine Anlehnung an die überaus elegante Lünette mit ihrem polierten und satinierten Dekor. Für den Gehäusemittelteil haben die lngenieure der Manufaktur ein zweiteiliges Design entwickelt bei dem eine externe Trägerplatte zur Befestigung des Armbands und des inneren Gehäuses dient, in welches das Uhrwerk eingebettet ist.

Jaeger LeCoultre Master Compressor Extreme LAB2

Jaeger-LeCoultre – Master Compressor Extreme LAB2 (RFZ. Q203T540)

Dieses System verbindet Robustheit und geringes Gewicht dank einer neuartigen Legierung namens TiVan15. Sie besteht aus Titan und Vanadium und garantiert eine um 15 % höhere Zugfestigkeit im Vergleich zu traditionellen Titanlegierungen.

Jaeger LeCoultre Master Compressor Extreme LAB2

Jaeger-LeCoultre – Master Compressor Extreme LAB2 (RFZ. Q2032540)

Das großzügig durchbrochene Zifferblatt ermöglicht durch das Saphirglas den detaillierten Aufbau des Kalibers zu bewundern. Die schwarze oder Ruthenium-Beschichtung auf mehreren Komponenten des Uhrwerks bildet einen eindrucksvollen Kontrast zu den Ziffern und Zeigern und verleiht dem Chronographen maximale Ablesbarkeit.

Uhrwerk
· Mechanisches Chronographenuhrwerk mit Automatikaufzug
· Manufakturkaliber 780
· Schwungmasse auf Keramikkugellager ohne Schmierung
· Gangreserve 60h
Funktionen
· Stunden
· Minute
· Kleine Sekunde
· Datumsanzeige bei 3 Uhr
· Zweite Zeitzone
· Halbkreisförmige Anzeige der Gangresere am oberen Rand des Zifferblatts

Chronographenfunktion:
· Große Digitalminute bei 12 Uhr
· 1/8 – Sekunde und 24h – Zähler bei 9 Uhr

Gehäuse
· ∅ 46,8 mm
· Höhe 16,5 mm
· Titan TiVan15 bei RFZ. Q203T540 und RFZ. Q203T541
· 18 Karat Rotgold und Titan TiVan 15 bei RFZ. Q2032540
· Lünette und Krone aus Keramik
· Kronenschutz mit Kautschukbeschichtung
· Gewölbtes, kratzresistentes, beidseitig anti- reflektierendes Saphirglas
· Saphirglasboden
Wasserdichtigkeit
k.A.
Band
· Integriertes Armband-Austauschsystem
· Gesicherte, Doppelte Dornschließe mit Feinjustierung in zwei Stellungen
Zifferblatt
· Skelettiertes Zifferblatt
· Skelettierte Zeiger
· Brücken mit schwarzer PVD Beschichtung
· Funktionsanzeige mit Relief
· Leuchtindexe
Unverbindliche Preisempfehlung

Jaeger-LeCoultre – Master Compressor Extreme LAB2
(RFZ. Q203T540) UVP: € 48.500,-

Jaeger-LeCoultre – Master Compressor Extreme LAB2
(RFZ. Q203T541) UVP: € 51.500,-

Jaeger-LeCoultre – Master Compressor Extreme LAB2 18 Karat Rotgold
(RFZ.  Q2032540) ab € 61.500,-

Bilder Jaeger-LeCoultre – Master Compressor Extreme LAB2:

Zurück zur Startseite

Newsletter

Melde dich jetzt zum Newsletter an.
zur Anmeldung