Sechs Jahre Entwicklungszeit stecken im Flyback Chronograph Manufacture aus dem Hause Frédérique Constant

Das neue Kaliber FC-760 von Frédérique Constant für den Flyback Chronograph Manufacture besteht aus 233 Bauteilen, von denen 96 auf das Flyback-Modul entfallen

Frédérique Constant Flyback Chronograph Manufacture

Der Flyback Chronograph Manufakturen von Frédérique Constant ist ein wahres Wunderwerk. Er wurde im eigenen Hause über einen Zeitraum von sechs Jahren von Grund auf neu entwickelt, und die einzelnen Bauteile wurden intern gefertigt und zusammengesetzt. Noch entscheidender jedoch ist, dass Frédérique Constant seine Uhren mit diesem Manufaktur-Flyback-Chronographenwerk zu einem äußerst attraktiven Preis anbietet. Insgesamt stehen fünf unterschiedliche Ausführungen zur Auswahl: Zwei Modelle in Edelstahl und drei in roségold-plattiertem Edelstahl.

MANUFAKTURKALIBER FC-760

Frédérique Constant Flyback Chronograph Manufacture

Das Kaliber FC-760 ist von den Flyback-Chronographen der 1930er-Jahre und dem Wunsch inspiriert, über die normale Chronographenkonstruktion hinauszugehen. Die klassische Chronographenfunktion dient als Stoppuhr, mithilfe derer sich ein bestimmtes Zeitintervall messen lässt. Bei einer Flyback-Funktion muss der Nutzer den Chronographen nicht jedes Mal, wenn er eine neue Messung starten möchte, erst in einem getrennten Vorgang auf null zurückstellen. Stattdessen kann der Chronographenzeiger mit einer einzigen Betätigung eines Drückers gestoppt, auf null zurückgestellt und erneut gestartet werden. Diese Funktion ist bei der Messung von aufeinanderfolgenden Ereignissen etwa bei Rennen von zentraler Bedeutung.

Frédérique Constant Flyback Chronograph Manufacture

Ein unverkennbares Merkmal hochwertiger Chronographen ist das Säulenrad, das drehbar auf Lagern montiert ist und für das Starten, Stoppen und Nullstellen des Chronographen benötigt wird. Bei herkömmlichen Chronographenmechanismen besitzt dieses Bauteil mehrere Säulen. Das Kaliber FC-760 hingegen besitzt kein Standard-Säulenrad, sondern ein sternförmiges. Gemeinsam mit dem Schalthebel, der über den Start-/Stopp-Drücker bewegt wird, ist dieses Bauteil für die außergewöhnlich reibungslose Funktion des Mechanismus verantwortlich.
Beim neuen Kaliber FC-760 entschied sich Frédérique Constant für eine modulare Konstruktion. Das leistungsfähige Uhrwerk besitzt einen beidseitig aufziehenden Rotor sowie eine Gangreserve von 38 Stunden.

EDLES DESIGN UND AUSGEKLÜGELTE TECHNIK

Frédérique Constant Flyback Chronograph Manufacture

Der absolut entscheidende Teil bei allen Chronographen ist die Kupplung. Sie stellt bei Bedarf die Verbindung zwischen der Energiequelle, also dem Uhrwerk, und dem Räderwerk – oder der Kadratur – her. Dies geschieht auf drei verschiedene Arten: durch die klassische horizontale Räderkupplung, das ebenfalls traditionelle Schwingtrieb und schließlich die moderne vertikale Friktionskupplung.
Für den Einfallsreichtum der Designer des Kalibers FC-760 steht symbolisch ein neuartiges drehbares Bauteil mit zwei gezahnten Trieben. Wird der Drücker betätigt, stellt es eine Verbindung zwischen den beiden „Etagen“ her. Es nimmt die Rotation der Zentralsekunde auf der unteren Ebene, das heißt dem Uhrwerk, auf und überträgt sie über das entsprechende Bauteil auf der oberen Ebene an das Schaltwerk, um so die Chronographenzeiger in Drehung zu versetzen. Gleichzeitig treibt die untere Zentralsekunde auch den Sekundenzeiger bei 9 Uhr an, der sich durchgehend mitdreht. Die Rotationen des Chronographenzeigers werden vom 30-Minuten-Zähler bei 3 Uhr „aufgezeichnet“.

FÜNF UNTERSCHIEDLICHE MODELLVARIANTEN

Frédérique Constant Flyback Chronograph Manufacture

Der Flyback Chronograph Manufacture besitzt jene charakteristischen Züge, die eine Frédérique Constant so unverkennbar machen. Das Modell erscheint in zwei Hauptversionen. Die eine zeichnet sich im Wesentlichen durch ein lässiges Erscheinungsbild mit silbernem oder dunkelgrauem schlichtem Zifferblatt aus. Die andere Version wirkt klassischer und besitzt ein silbernes Zifferblatt mit eleganter „Clou-de-Paris“-Guillochierung, schwarzen aufgedruckten römischen Ziffern und Breguet-Zeigern.

Frédérique Constant Flyback Chronograph Manufacture

Beide Ausführungen sind in Edelstahl oder in roségoldplattiertem Edelstahl erhältlich. Bei 3 Uhr, 6 Uhr und 9 Uhr sind ein 30-Minuten-Zähler, ein Zeigerdatum sowie eine kleine Sekunde angeordnet. Das neue Kaliber FC-760 ist mit Perlierungen und Genfer Streifen verziert, die durch den transparenten Gehäuseboden hindurch sichtbar und Teil der ohnehin unverkennbaren Eigenschaften eines Manufakturwerks sind.

Uhrwerk
· Automatisches Chronographenwerk
· Manufakturkaliber FC-760
· Gangreserve ca. 38 h
Funktionen
· Stunde
· Minute
· Kleine Sekunde bei 9 Uhr
· Zeigerdatum bei 6 Uhr

Chronographenfunktion:
· Zentrale Stopsekunde
· 30-Minutenanzeige bei 3 Uhr
· Flybackfunktion

Gehäuse
· ∅ 42 mm
· Edelstahlgehäuse oder roségoldplattierter Edelstahl
· Saphirglas
· Verschraubter Titan-Gehäuseboden
Wasserdichtigkeit
30 bar (300 Meter)
Band
· Braunes oder schwarzes Alligatorlederband
Zifferblatt
· Silberfarbenes oder dunkelgraues Zifferblatt
· Zeiger aus Silber, Roségold oder schwarzem Edelstahl
Unverbindliche Preisempfehlung
Frédérique Constant – Flyback Chronograph Manufacture
 UVP:  ab € 3.695,-

Bilder Frédérique Constant – Flyback Chronograph Manufacture:

Zur Modell-Übersicht FRÉDÉRIQUE CONSTANT Zurück zur Startseite

Newsletter

Melde dich jetzt zum Newsletter an.
zur Anmeldung