Chopard schickt seinen Mille Miglia GTS Chronographen auf die härteste Oldtimer-Rallye der Welt

Chopard schickt seinen Mille Miglia GTS Chronographen auf eines der letzten großen Abenteuer auf vier Rädern. Die Rallye Peking-Paris gilt als die wohl härteste Oldtimer-Rallye der Welt und führt über 13.965 Kilometer in nur 35 Tagen von Peking über neun Länder nach Paris.

CHOPARD_Mille Miglia GTS Chronograph Peking-Paris

Wie bereits 2013 gehen Ingo Strolz und Werner Gassner mit ihrem American La France Tourer Speedster an den Start. Mit beinahe 100 Jahren (Baujahr 1917) ist der Oldtimer das zweitälteste Fahrzeug im Starterfeld und trägt daher die Nummer 2. Perfektes Zeitmanagement ist bei diesem Event einer der Schlüssel zum Erfolg.

CHOPARD_Mille Miglia GTS Chronograph Peking-Paris

Und genau aus diesem Grunde stellt Chopard den beiden Abenteurern einen Mille Miglia GTS Chronographen zur Seite. Für das österreichische Team wurde ein robustes Natoband gewählt, damit der Chronograph über der Kleidung getragen werden kann. Die beiden Österreicher nehmen nach 2013 in diesem Jahr zum zweiten Mal an dieser Rallye teil.

CHOPARD_Mille Miglia GTS Chronograph Peking-Paris

v.l.n.r.: Gassner (Co-Pilot und Navigator) & Ingo Strolz (Pilot)

Die Route führt von Peking aus zunächst in die nördlichen Regionen der Mongolei. Von dort geht es weiter nach Russland, wo naturgemäß ein großer Teil der Rallye gefahren wird. Die Strecke führt anschließend durch Weißrussland, Polen, die Slowakei, Ungarn, Slowenien, Italien, die Schweiz und Frankreich. Es gibt keine vergleichbare Oldtimer-Rallye auf der Welt, die Langstreckenfahrt ist eine Tortur für Mensch und Maschine und gilt als letztes großes Abenteuer auf vier Rädern.

CHOPARD_Mille Miglia GTS Chronograph Peking-Paris

In dem Gehäuse mit 44 mm Durchmesser und einer Höhe von 13,79 mm schlägt ein Chronographenwerk mit Automatikaufzug. Eine Gangreserve von 48 Stunden sorgt dafür, dass selbst nach einer Rennpause die Zeit zuverlässig angezeigt wird. Das offizielle Schweizer Chronometerzertifikat COSC (Contrôle Officiel Suisse des Chronomètres) bescheinigt dem Modell hohe Ganggenauigkeit und trägt daher mit Stolz den begehrten Schriftzug „Chronometer“ auf dem Zifferblatt.

CHOPARD_Mille Miglia GTS Chronograph Peking-Paris

Auf 12 Uhr gibt ein Minuten- , auf 6 Uhr ein Stunden- und auf 9 Uhr ein Sekundenzähler die gestoppte Zeit wieder. Ihre Lünette aus schwarzem Aluminium mit Skaleneinteilung betont den sportlichen Charakter und das schwarze Zifferblatt mit roten und weißen Akzenten sind eine Hommage an die Ästhetik der Vintage-Rennwagen.

Uhrwerk

· Chronographenwerk mit Automatikaufzug
· Gangreserve von 60 Stunden

Funktionen
· Stunden
· Minuten
· kleine Sekunde bei 9 Uhr
· Minutenzähler (30) bei 12 Uhr
· Stundenzähler bei 6 Uhr
· Datum bei 3 Uhr
· Tachymeter
Gehäuse
· ∅ 44 mm, Höhe 13,79 mm
· Polierter und satinierter Stahl:
· Entspiegeltes Saphirglas
Wasserdichtigkeit
10 bar (~100 Meter)
Band
· Natoband
· Faltschließe Edelstahl
Zifferblatt
· Schwarzes, mattiertes Zifferblatt mit weiß und rot gepausten Ziffern
· Rhodinierte mit Superluminova beschichtete Applikationen und Ziffern
· Rhodinierte , facettierte Stunden- und Minutenzeiger
· Roter Sekundenzeiger aus der Mitte
Unverbindliche Preisempfehlung
Chopard – Mille Miglia GTS Chronograph
(RFZ 168571-3001): ab € 6.510

Bilder Chopard – Mille Miglia GTS Chronograph:

Und für alle Interessierten, die die Rallye mitverfolgen möchten, die können das ab dem 12.Juni HIER tun!

Zur Modell-Übersicht Chopard Zurück zur Startseite

Newsletter

Melde dich jetzt zum Newsletter an.
zur Anmeldung