Mille Miglia 2016 – Die Schlacht ist geschlagen, oder besser das Rennen ist entschieden

Zur 34. Mille Miglia stellt auch in diesem Jahr die Traditionsmarke Chopard, offizieller Zeitnehmer und Hauptsponsor der Mille Miglia, wieder eine außergewöhnliche Uhr, die Chopard – Mille Miglia 2016 XL Race Edition vor.

CHOPARD_Mille Miglia 2016

© Alexandra Pauli for Chopard

Der Name Chopard ist unbestreitbar seit Beginn der Rennserie im Jahre 1988 mit der Mille Miglia verbunden. Karl-Friedrich Scheufle, selbst bekennender Oldtimer-Liebahber, nimmt traditionell an diesem Rennen auch Teil. In diesem Jahr pilotierte er einen Porsche 550A Spyder RS, eine Leihgabe des Porsche Museums. Sein Co-Pilot war in diesem Jahr die Rennsportlegende Jacky Ickx.

CHOPARD_Mille Miglia 2016

v.l.n.r.: Jacky Ickx und Karl-Friedrich Scheufle © Alexandra Pauli for Chopard

Die 1.000 Meilen von Brescia nach Rom und retour wurden von Motorsportliebhabern aus der ganzen Welt begleitet. Karl-Friedrich Scheufle erklärt sein jahrzehntelanges Engagement folgendermaßen: „Lovers of fine cars often have a weakness for fine timepieces and vice versa. In both cases, extreme precision and sporting elegance are especially important”. Das diesjährige Gewinnergespann aus Italien, Andrea Vesco und Andrea Guerini, pilotierten einen Alfa Romeo 6C 1750 GS Zagato aus 1931.

CHOPARD_Mille Miglia 2016

Gewinner der diesjährigen Mille Miglia: Andrea Vesco & Andrea Guerini in einem Alfa Romeo 6C 1750 GS Zagato aus 1931 © Alexandra Pauli for Chopard

Mille Miglia 2016 XL Race Edition −  ist ein Vintage-Zeitmesser mit großem Gehäuse und den typischen Stilmerkmalen der klassischen Rennsportwagen, die zwischen 1927 und 1940 an der Mille Miglia teilnahmen. Die beiden aufgelegten Uhren sind strenglimitiert: die Version in Stahl auf 1.000 Stück und die Roségoldvariante auf sogar lediglich 100.

CHOPARD_Mille Miglia 2016

Mit seinem robusten, bis 50 Meter wasserdichten und 46 mm großen Gehäuse ist dies der größte Chronograph, den Chopard bisher für die Kollektion Mille Miglia entwickelt hat. Die beiden traditionellen Drücker und die geriffelte Krone betonen die klassische Eleganz dieser Armbanduhr. Das sehr gut ablesbare schwarze Zifferblatt ist mit großen arabischen Ziffern und reflektierenden Zeigern versehen. Der knallrote Sekundenzeiger hebt sich deutlich genug ab, sodass die wertvollen Sekunden, die das Rennen entscheiden können, bei jeder Witterung zuverlässig ablesbar sind.

CHOPARD_Mille Miglia 2016

Das satinierte Zifferblatt ist von einer Tachometerskala gerahmt − einer Anzeige, die zur Berechnung der bei Langstreckenrennen entscheidenden durchschnittlichen Geschwindigkeit genutzt werden kann. Das Design der drei Zählerfenster, zwei davon anthrazitfarben und eines schwarz azuriert, erinnern an eine Instrumententafel. Im gleichen Rennwagenrot wie der Sekundenzeiger ziert das pfeilförmige Mille-Miglia-Logo das Zifferblatt (bei 12 Uhr) und den Rand des offenen Gehäusebodens.
Wie es sich für einen echten Rennpartner gehört, besitzt die Mille Miglia 2016 Race Edition einen hochpräzisen, von der offiziellen Schweizer Chronometerstelle (COSC) zertifizierten „Antrieb“. Das exklusiv von Fleurier Ebauches konzipierte, entwickelte und montierte Kaliber 03.05-C ist ein neues mechanisches Chronographenwerk mit Automatikaufzug und Säulenrad. Seine Funktionen – Stunde, Minute, Sekunde, Chronograph und Datum – werden durch eine großzügige Gangreserve von 60 Stunde abgerundet.

CHOPARD_Mille Miglia 2016

Dieser Chronograph, der Präzision, Komfort und Eleganz vereint, ist der perfekte Partner für alle passionierten Fahrer, die mit Vollgas über die Alpen, durch die malerische Landschaft der Emilia Romagna und über die Stadt der sieben Hügel bis in die schönsten Gegenden der Lombardei fahren möchten.

CHOPARD_Mille Miglia 2016

© Alexandra Pauli for Chopard

Dieser Spitzen-Chronograph wurde als Anerkennung an das Automobilrennen der Klassiker mit einem Armband aus patiniertem „Suportlo“-Kalbleder ausgestattet, das an die Lederriemen erinnert, mit denen einst die Motorhauben der Rennwagen gesichert wurden. Es ist extrem wasserabweisend und bleibt über Jahre unverändert geschmeidig.

Uhrwerk
· Chronographenwerk mit Automatikaufzug
· Kaliber 03.05-C
· COSC zertifiziert
· Gangreserve: ca. 60h
Funktionen
· Stunden,
· Minuten,
· kleine Sekunde bei 6 Uhr
· Datum bei 4.30 Uhr
· Stundenzähler bei 9 Uhr
· Minutenzähler bei 3 Uhr
Gehäuse
· ∅ 46 mm
· Gehäusehöhe: 14,17 mm
· entspiegeltes Saphirglas
· Offener Gehäuseboden mit Mille-Miglia-Logo
Chopard – Mille Miglia 2016 XL Race Edition
(RFZ. 168580-3001) in Edelstahl
· Krone aus Edelstahl
· Drücker aus Edelstahl

Chopard – Mille Miglia 2016 XL Race Edition
(RFZ. 161297-5001 ) in 18 Karat Roségold
· Krone aus 18 Karat Roségold
· Drücker aus 18 Karat Roségold

Wasserdichtigkeit
5 bar (~50 Meter)
Band
· Armband aus braunen Suportlo®-Kalbleder im Vintage-Look
· Faltschließe aus poliertem Edlestahl oder 18 Karat Roségold
Zifferblatt
· Schwarzes, satiniertes Zifferblatt
· Weißer „Chemin de fer“ und weiße Tachometerindizes
· Rotes Mille-Miglia-Logo
· Schiefergraue, azurierte Zähler für die Stunden und die Minuten
· Schwarzer, fein azurierter Zähler für die Sekunden
· Rhodinierte oder vergoldete Dauphine-Zeiger für die Stunden und die Minuten, mit Superluminova beschichtet
· Rhodinierte oder vergoldete Dreiecke als Zeiger der Zählerfenster
· Roter Sekundenzeiger aus der Mitte
Unverbindliche Preisempfehlung
Chopard – Mille Miglia 2016 XL Race Edition (auf 1.000 Stück limitiert)
(RFZ. 168580-3001) in Edelstahl ab € 9.660

Chopard – Mille Miglia 2016 XL Race Edition (auf 100 Stück limitiert)
(RFZ. 161297-5001 ) in 18 Karat Roségold ab € 23.840

Bilder Chopard – Mille Miglia 2016 XL Race Edition:

Video Chopard – Mille Miglia 2016 XL Race Edition:

Zur Modell-Übersicht Chopard Zurück zur Startseite

Newsletter

Melde dich jetzt zum Newsletter an.
zur Anmeldung